Änderung des Rettungsgesetzes NRW zur Schaffung von mehr Rechtssicherheit für Notfallsanitäter

Änderung des Rettungsgesetzes NRW zur Schaffung von mehr Rechtssicherheit für  Notfallsanitäter

Die Landtagsfraktion wird aufgefordert, sich in der NRW-Koalition dafür einzusetzen, einen Antrag zur Änderung des Rettungsgesetzes NRW (RettG NRW) in den Landtag einzubringen, der Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter dazu befähigt, eigenverantwortlich Aufgaben nach dem Notfallsanitätergesetz (NotSanG, § 4 Abs. 2 Nr. 1 und Nr. 2) durchzuführen. Mit einer solchen Gesetzesänderung wird das derzeitige Landesrecht dem Bundesrecht angepasst und Rechtssicherheit für die Berufsgruppe der Notfallsanitäter geschaffen

Fähigkeiten

Gepostet am

5. November 2019

Kommentar absenden