Kemmerich Nein Danke

Stamp zur Ministerpräsidenten-Wahl in Thüringen

Zur Ministerpräsidenten-Wahl in Thüringen erklärt Dr. Joachim Stamp, Landesvorsitzender der FDP NRW:

„Es kann keinen liberalen Ministerpräsidenten geben, der von der AfD ins Amt gewählt wird. Auch wenn ich Thomas Kemmerich glaube, dass es keine Absprache mit der AfD gegeben hat, hätte er die Wahl nicht annehmen dürfen. Ich bin unserem Bundesvorsitzenden Christian Lindner dankbar, dass er unmissverständlich klargemacht hat, dass es keine Zusammenarbeit jedweder Art mit der AfD geben kann und wird. Ich fordere Thomas Kemmerich auf, mit einem Rücktritt den Weg zu Neuwahlen in Thüringen frei zu machen.“

https://www.fdp.nrw/pressemitteilung/stamp-zur-ministerprasidenten-wahl-thuringen?fbclid=IwAR0dhtIuwWs4gPZtnbyKoLj-1CpcuODX5dE0vjZk-da1s2HMLuXyptKFZak

 

Die Fraktion der Telgter FDP und der Vorstand des Ortsverbandes teilen die Meinung unseres Landesvorsitzenden!